Wiebke´s Blaubeerpfannkuchen – mein Café-Tipp in Büsum

Die letzten Wochen waren wir Hausbautechnisch ziemlich aktiv: wir haben den Bauantrag gestellt – und endlich die Freigabe bekommen! – wir haben Türen, Böden und eine Küche (aus)gesucht und gefunden und sind aktuell im Gespräch mit dem Tiefbauer und dem Bauleiter, da in ein paar Wochen die Bodenplatte kommt. Alles sehr aufregend und teilweise auch langwierig. Ich freue mich, wenn man die Fortschritte demnächst endlich sehen kann und ich kann es kaum erwarten endlich unser eigenes Haus zu beziehen!

Da wir so fleißig waren und ich bald schon wieder anfange zu arbeiten, haben wir ein paar Tage Urlaub für uns gebucht. Viel Zeit haben wir gerade nicht zur Verfügung, da bald unser Zwerg kommt und wir auch noch einige Zeit für den Hausausbau brauchen, aber ein paar Tage Nordsee sind schon drin.

Bei der Suche nach einem schönen Ort für unseren Kurzurlaub fiel die Wahl recht schnell auf das schnuckelige Seebad Büsum. Vor ziemlich genau zehn Jahren waren wir das letzte Mal dort. Wir hatten uns damals sehr wohl gefühlt und waren nun ziemlich neugierig, was sich in der Zwischenzeit getan hat. Aufgefallen ist uns direkt, dass gerade sehr viel gebaut wird und dass das Seebad sich auch zunehmend verjüngt hat. Das fiel vor allem an den Lokalen, neuen Lädchen und Cafés auf. Ein total süßes und stylisches Café möchte ich heute vorstellen: Wiebke`s Blaubeerpfannkuchen. Dort gibt es die besten Pfannkuchen und Waffeln mit süßem oder deftigen Belag.

Speisekarte_01

Eigentlich wollten wir nur die Mittagszeit dort verbringen aber es war so gemütlich und lecker, dass wir auch den ganzen Nachmittag geblieben sind. Die Zeit konnte ich dann nutzen, um mich in aller Ruhe umzuschauen, Fotos zu machen und die liebe Wiebke hat mir auch geduldig einige Fragen zu ihrem schönen Café beantwortet.Weiterlesen …

Unser Tier des Jahres und warum 2016 ein ganz besonderes Jahr für uns wird

Ja is denn schon wieder Januar und wo habe ich die ganze Zeit gesteckt?
Ich habe quasi Winterschlaf gehalten. Unglaublich aber wahr! Ich habe lange nicht mehr soooo viel geschlafen wie in den letzten vier Monaten. Na gut, ich habe es so oft wie möglich versucht aber wenn man einen kleinen 10 Monate jungen Mitbewohner hat, ist das nicht immer so einfach. Warum ich so schrecklich müde war erzähle ich euch auch gleich. Das hat nämlich mit unserem Tier des Jahres zu tun. Trommelwirbel: es ist der Storch! Doppelt hält besser und daher freuen wir uns sehr, wenn er uns im Sommer das zweite Mal besucht.

Storch_kl

Ob es ein Junge oder Mädchen wird wissen wir noch nicht. Aber das ist auch nicht so wichtig. (Ich hätte natürlich gerne ein Pärchen aber zwei Jungs sind auch ok.) Hauptsache gesund, nech?Weiterlesen …

Blogger at work – mein erster Fotoworkshop

Prop up your food – das war das Thema meines ersten Fotoworkshops vor knapp drei Wochen in Köln. Ich hatte schon länger die Idee einen professionellen Fotoworkshop zu besuchen um unter Anleitung meine Fotokünste zu erweitern. Auch wenn ich hier weniger über Food oder Essen im allgemeinen schreibe interessiert mich doch ein guter Set-Aufbau, das Setzen des richtigen Lichts sowie der richtige Blickwinkel durch meine Linse, die Frage der Hintergründe und Requisiten, und und und. Wie gerufen kam da der Foto-Workshop von Emilia von Wnuck Lipinski und Jennifer Gross von “Blogger@Work” in Köln.

Kennenlernrunde bei den Blogger at Work Mädels

Weiterlesen …

Der Herbst zieht ein

Heute ist mir ganz besonders herbstlich zumute. Und da möchte ich mich einfach nur auf dem Sofa in eine Decke kuscheln. Ich habe auch eine sehr feine, weiche Decke. Allerdings bin ich vor einiger Zeit auf die wundervolle Decke aus Bio-Baumwolle “The Grid” von bastisRike gestoßen. Und ausgerechent die gibt es jetzt bei Joanna von der Liebesbotschaft zu gewinnen! Also auf auf, macht mit und hüpft ins Lostöpfchen! Ich drücke euch und mir die Daumen.

DSC_1815+Kopie-002

Ein Leben im Grünen

Baugrund_05

Schon lange spielen wir mit dem Gedanken ins Grüne zu ziehen. Zur Zeit wohnen wir mitten in der Stadt. Das war auch lange Zeit gut so. Es war praktisch, lebendig, fußläufig von allen wichtigen Läden und Einrichtungen des täglichen Lebens entfernt. Kino, Theater, Bücherei, Anbindung an die Autobahn – alles kein Problem.

ABER! … So viel Verkehr vor dem Haus, die Straßenbahn, kein Garten, viel Staub und Lärm. Und jetzt ist da auch noch ein kleines Baby. Das Problem ist nur: wohin wollen wir denn? Was ist uns wichtig? Wo wollen wir auf Dauer leben? Und vor allem wie? Auf jeden Fall grüner! Mit mehr Wiesen, Feldern und Spielplätzen um uns herum. Raum und Luft zum Leben und Atmen muss her. Platz zum Lärmen und Toben. Und wir wollen etwas Eigenes. Eigentum. Oh Gott, wie spießig! Jetzt bin ich alt. Oder doch nur romantisch? Egal. Frei nach des Schweden Motto: “Wohnst du noch oder lebst du schon?” wollen wir endlich in die eigenen vier Wände ziehen.

Weiterlesen …

Hallo Welt!

Herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog! Dies ist er nun – mein erster Post in der Haynallee. Bisher habe ich hauptsächlich über süße Buffets auf meinem Blog SweetTable.de geschrieben. Allerdings haben sich mein Leben und auch meine Interessensschwerpunkte mit der Zeit verändert und von daher möchte ich auch hier in der blogosphäre neue Themen angehen.

haynallee_04

Zur Zeit bin ich in der Elternzeit und mein altes Leben wurde mit der Geburt unseres Sohnes ziemlich auf den Kopf gestellt. Mein “neues Leben” wird nun bestimmt von einem anderen Takt und die Bedürfnisse der kleinen Maus stehen erst einmal vor den meinen.
Aber ein Kind Abenteuer kommt selten allein: wir haben uns nach langer und reiflicher Überlegung für ein eigenes Haus entschieden und wollen es selber bauen (lassen). Plötzlich stehen da viele neue Themen im Raum und Fragen kommen auf, über die ich im Leben nie nachgedacht hätte! Aber alles Schritt für Schritt – und dann mit einem hau ruck ins Ziel!

In diesem Sinne: alles auf Anfang und ich freue mich, wenn ihr mich ein paar Schritte des Weges begleitet.

♥♥♥
Tatjana