Wiebke´s Blaubeerpfannkuchen – mein Café-Tipp in Büsum

Die letzten Wochen waren wir Hausbautechnisch ziemlich aktiv: wir haben den Bauantrag gestellt – und endlich die Freigabe bekommen! – wir haben Türen, Böden und eine Küche (aus)gesucht und gefunden und sind aktuell im Gespräch mit dem Tiefbauer und dem Bauleiter, da in ein paar Wochen die Bodenplatte kommt. Alles sehr aufregend und teilweise auch langwierig. Ich freue mich, wenn man die Fortschritte demnächst endlich sehen kann und ich kann es kaum erwarten endlich unser eigenes Haus zu beziehen!

Da wir so fleißig waren und ich bald schon wieder anfange zu arbeiten, haben wir ein paar Tage Urlaub für uns gebucht. Viel Zeit haben wir gerade nicht zur Verfügung, da bald unser Zwerg kommt und wir auch noch einige Zeit für den Hausausbau brauchen, aber ein paar Tage Nordsee sind schon drin.

Bei der Suche nach einem schönen Ort für unseren Kurzurlaub fiel die Wahl recht schnell auf das schnuckelige Seebad Büsum. Vor ziemlich genau zehn Jahren waren wir das letzte Mal dort. Wir hatten uns damals sehr wohl gefühlt und waren nun ziemlich neugierig, was sich in der Zwischenzeit getan hat. Aufgefallen ist uns direkt, dass gerade sehr viel gebaut wird und dass das Seebad sich auch zunehmend verjüngt hat. Das fiel vor allem an den Lokalen, neuen Lädchen und Cafés auf. Ein total süßes und stylisches Café möchte ich heute vorstellen: Wiebke`s Blaubeerpfannkuchen. Dort gibt es die besten Pfannkuchen und Waffeln mit süßem oder deftigen Belag.

Speisekarte_01

Eigentlich wollten wir nur die Mittagszeit dort verbringen aber es war so gemütlich und lecker, dass wir auch den ganzen Nachmittag geblieben sind. Die Zeit konnte ich dann nutzen, um mich in aller Ruhe umzuschauen, Fotos zu machen und die liebe Wiebke hat mir auch geduldig einige Fragen zu ihrem schönen Café beantwortet.Weiterlesen …

Tierische Deko-Ideen – da machen selbst Giraffen lange Hälse

Nachdem in letzter Zeit in Puncto Hausbau viel los war, können wir gerade nicht viel tun und müssen die Füße still halten. Denn wir warten immer noch auf die Freigabe des Bauantrags. Aber da Warten nicht gerade meine Stärke ist und ich sowieso viel lieber schon ans Einrichten denke, halte ich die Augen offen nach neuen Einrichtungstrends fürs Kinderzimmer. Die schönsten Ideen finde ich meist bei Pinterest. Allerdings will ich dann auch direkt immer wissen wo ich die schönen Sachen herbekomme und so lasse ich mich oft durch die Weiten des Internets treiben und stoße dabei auf das ein oder andere Schätzchen.

Doch zurück zu den Trends fürs Kinderzimmer. Die Themen Indianer oder der nostalgische Zirkus sind ja Klassiker, die ich auch sehr mag. Aber ich glaube der nächste heiße Scheiß Trend wird die Giraffe! Ich habe so viele schöne und inspirierende Giraffen-Dekos gefunden, dass ich am liebsten wieder direkt loslegen würde.

nordicleaves-com

Foto: nordicleaves.com

thecavenderdiary-com
Foto rechts: thecavenderdiary.com
Weiterlesen …

Hartô – frische Interieurdesign-Ideen aus Frankreich

Wer hätte das gedacht? Die Franzosen können nicht nur ganz groß in Mode, sondern auch sehr modern und mutig im Bereich Interieur. Glaubt ihr nicht? Na dann schaut mal genau hin.

Harto_01

Das junge Label Hartô kommt aus Paris und mischt mit seinen frischen Ideen die Designszene auch über die Grenzen Frankreichs hinaus zur Zeit ziemlich auf. Die Manufaktur, gegründet im Januar 2013 von Amandine und Alexandre sowie dem Künstlerduo Pauline und Pierre-François, umfasst derzeit 15 Designer und versucht den Spagat zwischen stabilen Möbeln, außergewöhnlichen Designattributen, intelligenter Funktionalität und einer großen Farbpalette. Mir gefällt besonders, dass die Harto-Möbel und -Accessoires in erster Linie aus recycelten und recycelbaren Materialien bestehen. Neben Tischen und Stühlen entstehen auch Teppiche, Lampen und Textilien. Produziert wird in Portugal und die Teppiche werden in Indien geknüpft.
Hier zeige ich euch mal meine Favoriten.Weiterlesen …